0 2 Minuten 1 Monat

Mit einem Punkt musste sich der FCC heute im Spiel gegen den SC Lennetal begnügen. Unsere Mannschaft legte los wie die Feuerwehr und traf nach einem Eckball schon nach vier Minuten durch Eugen Taktajew zum 1:0. Nur wenige Zeigerumdrehungen später lauerte Robin Allebrodt im richtigen Moment auf das Zuspiel durch die Schnittstelle der Abwehr und blieb vor dem Gästekeeper eiskalt – 2:0 nach sechs Spielminuten.

Wie aber schon häufiger in dieser Saison gab diese frühe Führung unserer Elf keine Sicherheit und Stabilität. Die Gäste kamen nun immer besser ins Spiel und verkürzten auf 2:1.

Ein Konter, abgeschlossen von Philipp Runge, brachte zwar die 3:1 Führung, aber noch vor der Pause konnten die Gäste verdient auf 3:2 verkürzen. Weitere Chancen des SC (u.a. ein Pfostentreffer) blieben ungenutzt.

Nach dem Seitenwechsel erzielte der SC nach einem Eckball den 3:3 Ausgleich und hätte das Spiel fast noch komplett gedreht, FCC Keeper Stefan Rapp konnte einen Fernschuss mit einer herausragenden Parade aber noch an den Pfosten lenken.

Auf der anderen Seite hatte Benni Linn die beste Chance auf den Siegtreffer, der SC-Keeper fischte aber seinen Versuch aus dem Eck. Es blieb damit beim Unentschieden, auch weil dem FCC in der letzten Minute ein Elfmeter verwehrt wurde. Aufgrund des Spielverlaufs aber eine gerechte Punkteteilung.