0 4 Minuten 2 Wochen

Mit großem Einsatz konnte die Senioren-Mannschaft des FC 1926 Cobbenrode e. V. unter Interimstrainer Heiko Schulte drei Spieltage vor Schluss den Klassenverbleib in der B-Liga West sichern.

Der Verein hat nach zuletzt schwierigen Jahren in den zurückliegenden Monaten die Weichen für eine Neuausrichtung des Senioren-Fußballs gestellt. So wird fortan eine neu installierte Fußball-Abteilung für den Senioren-Fußball im FC 1926 Cobbenrode e. V. Verantwortung übernehmen und dafür sorgen, dass das runde Leder auch in der Zukunft im Hessenberg-Stadion eine wichtige Rolle spielt.

Personell setzt man in der Senioren-Fußball-Abteilung auf eine Mischung aus Erfahrung und neuen Kräften. So konnte man mit Matthias Arens und Niklas Willecke, die von der SG Serkenrode/Fretter zurück an den Hessenberg in Cobbenrode wechseln, zwei wichtige Positionen neu besetzen. Matthias Arens spielte zuletzt fünf Jahre für die benachbarte SG Serkenrode/Fretter in der Bezirksliga und wird nun als spielender Co-Trainer maßgeblich am Teamerfolg der Zukunft feilen. Unterstützt wird er dabei von dem erfahrenen Dirk Schüttler, der nach einigen Jahren Abstinenz auf die Trainerposition im FC Cobbenrode zurückkehrt und den neuen Weg mitgestalten wird. Niklas Willecke, zuletzt drei Jahre bei der SG Serkenrode/Fretter und verletzungsbedingt mittlerweile nicht mehr selbst aktiv, wird gemeinsam mit Thomas Geuecke die Senioren-Fußball-Abteilung leiten. Komplettiert wird das Leitungsteam von den sportlichen Leitern David Sommer, Patrick Rickers und Markus Zimmermann, die sich um die Belange rund um die Mannschaft sowie um Kaderzusammenstellung und Transfers kümmern werden.

„Trotz all der Herausforderungen der vergangenen Jahre und dem Wandel, den der Amateurfußball derzeit allgemein durchlebt, soll der Fußball weiterhin ein unverzichtbarer Bestandteil des FC 1926 Cobbenrode e. V. bleiben. Mit dem nun entstandenen neuen Schwung wird es das kurzfristige Ziel sein, eine bessere Fußball-Saison als die letzte zu spielen und eine sichere Platzierung in der oberen Tabellenhälfte der Liga einzunehmen. Mittel- bis langfristig soll der Fußballstandort Cobbenrode gesichert und zudem wieder attraktiver und erfolgreicher gestaltet werden. Leider, so muss man es in aller Deutlichkeit sagen, wird es für einen Verein wie den FC 1926 Cobbenrode e. V. aufgrund von Standortnachteilen, der Demografie und auch aufgrund des teilweisen Bedeutungsschwunds des Amateurfußballs kaum möglich sein, den Fußball eigenständig aufrechtzuerhalten. Somit wird es auch das Ziel sein, für die Zukunft Kooperationen mit den bestmöglichen Partnern für die Sparte Fußball zu entwickeln“, so die gemeinsame Marschroute des Vereins. „Nun gilt es zunächst aber, alle Kräfte zu bündeln, und den Blick nach vorne zu richten, damit in der Zukunft auch der Fußball wieder so gut aufgestellt sein wird, wie es die weiteren Abteilungen des FC 1926 Cobbenrode e. V. heute bereits sind.“

Links: Matthias Arens (Co-Trainer) / Rechts: Dirk Schüttler (Trainer)

v.l.n.r.: Dirk Schüttler (Trainer) / Thomas Geuecke (stellv. Leiter Seniorenfußball) / Niklas Willecke (Leiter Seniorenfußball) / Markus Zimmermann (Team Sportliche Leitung) / Matthias Arens (Co-Trainer) / Es fehlen: David Sommer und Patrick Rickers (beide Team Sportliche Leitung)