0 2 Minuten 7 Monaten

Mit einem souveränen Heimsieg ist der FCC in das neue Jahr in der Kreisliga gestartet. Nach verteiltem Beginn gewann unsere Mannschaft immer mehr die Oberhand, ging aber in der ersten Halbzeit zu verschwenderisch mit seinen Möglichkeiten um. Ein Tor sollte aber gelingen, nach Eckball von Holger Schmidt erreichte der Keeper der Gäste den Ball nicht, wohl aber Julian Stengritt, der unbedrängt zum 1:0 einköpfen konnte.

Direkt nach dem Seitenwechsel gelang das Toreschießen besser. Holger Schmidt überraschte die SC-Abwehr mit einem direkt getretenen Freistoß von der linken Seite, der im kurzen Eck einschlug. Und nur wenige Minuten später war Sergej Taktajew nach langem Ball und Kopfballverlängerung alleine durch, umspielte den SC-Torwart und traf zum 3:0.

Die Gäste beschwerten sich in dieser Szene energisch wegen einer möglichen Abseitsposition, der Schiedsrichter ließ sich aber nicht beirren. Mit Wut im Bauch kamen die Gäste nun aber besser ins Spiel und hatten selbst Tormöglichkeiten, u.a. einen Pfostentreffer. Mit Glück und Geschick überstand der FCC dieser Phase aber und setzte in Person von Sergej Takjatew wenige Minuten vor dem Ende mit dem 4:0 den Schlusspunkt.

In der nächsten Woche spielt der FCC bei der SG Berge/Calle-Wallen.