FCC erkämpft sich Punkt gegen TV Fredeburg

Im letzten Heimspiel des Jahres hat sich der FCC ein 0:0 gegen das Spitzenteam TV Fredeburg I erkämpft. Bei schwierigen äußeren Bedingungen (durch den Frost der letzten Nacht war der Platz extrem rutschig) waren die Gäste in der ersten Hälfte tonangebend. Cobbenrode musste schon früh verletzungsbedingt auswechseln und hatte in der Folge Probleme mit dem frühen Pressing des TV. Der FCC konnte sich kaum befreien und hatte Glück, dass die Abschlüsse der Gäste meist zu ungenau waren.

Nach dem Seitenwechsel und einigen taktischen Umstellungen von Trainer Hesse gelang es, das Spiel ausgeglichener zu gestalten. Fredeburg hatte zwar weiter gute Tormöglichkeiten, aber auch Cobbenrode tauchte nun ab und an gefährlich vor dem gegnerischen Gehäuse auf. Niklas Willecke und Julian Stengritt hatten dabei die besten Chancen für unsere Farben.

In den letzten Minuten versuchte der TV nochmal aufs Gaspedal zu drücken, doch die Defensive des FCC hielt stand. Somit konnte Cobbenrode seine kleine Serie von jetzt vier Spielen ohne Niederlage aufrecht erhalten. In der nächsten Woche spielt der FCC bei der zweiten Vertretung des TV Fredeburg.