0 5 Minuten 2 Monaten

Die Löschgruppe Cobbenrode der Feuerwehr Eslohe (Sauerland) führte auf Einladung der Jugend-Abteilung des FC 1926 Cobbenrode e. V. in den Herbstferien einen Event-Tag „Feuerwehr zum Anfassen“ zur Brandschutzaufklärung und -erziehung für Kinder auf dem Dorfplatz Cobbenrode durch. Die Kinder erlebten bei „Feuerwehr Live“ Vorführungen und Schauübungen der Feuerwehr. Auch Mitmach-Aktionen, wie Löschübungen für Kinder, wurden angeboten. Besonders gefragt bei den Kindern waren das Besichtigen des Feuerwehr-Fahrzeugs sowie auch Fotos mit dem Feuerwehr-Fahrzeug.

Ziel des „Event-Tages“ war es, bei den Kindern in vielen Fällen erstmals ein Gefahrenbewusstsein zu schaffen und deren Eltern und Erziehungsberechtigten die dringende Notwendigkeit einer Brandschutzerziehung sowie die Unverzichtbarkeit ihrer Mithilfe und Unterstützung hierbei zu vermitteln.

Die Kinder erfuhren im Rahmen der Veranstaltung, welche Aufgaben die Feuerwehr hat, wie die Feuerwehr organisiert ist und auch wie man Feuerwehr-Mann oder -Frau werden kann. Die Kinder lernten, dass die Feuerwehr nicht nur „Feuer löscht“ sondern auch Ölspuren auf der Straßen-Fahrbahn und umgefallene und auf Straßen liegende Bäume beseitigt oder bei Verkehrsunfällen in Autos eingeklemmte Menschen befreit.

Den Kindern wurde vermittelt, dass Feuer auf der einen Seite schön und nützlich ist, auf der anderen Seite aber sehr gefährlich sein kann, wenn man unachtsam damit umgeht. Die positiven und negativen Eigenschaften des Feuers wurden mit den Kindern besprochen und anhand von Beispielen aufgezeigt. Alltagsereignisse eigneten sich gut, um auf den Nutzen sowie die Gefahr des Feuers hinzuweisen und geeignete Verhaltensmuster zu entwickeln. Die negativen Eigenschaften des Feuers wurden an Beispielen von unbeaufsichtigten brennenden Teelichtern, Spielen mit Feuerzeugen und Streichhölzern oder brennbaren Flüssigkeiten erläutert. Auch die Brandfestigkeit von verschiedenen Kleidungstücken und Handschuhen aus unterschiedlichen Materialien wurde gezeigt.

Der stellvertretender Einheitsführer Hauptbrandmeister Andreas Schmidt der Löschgruppe Cobbenrode der Feuerwehr Eslohe (Sauerland) führte unterstützt durch Feuerwehrkameraden und -kameradinnen aus der Löschgruppe Cobbenrode und aus der Jugendfeuerwehr durch das Lern- und Übungsprogramm und vermittelte anhand praktischer Vorführungen den Kindern theoretisches Wissen in altersgerechter Art und Weise.

Hauptbrandmeister Andreas Schmidt beantwortete geduldig kindgerecht, mit Kompetenz und Einfühlungsvermögen die vielen Fragen der Kinder „rund um die Feuerwehr“: Was befindet sich auf den großen Fahrzeugen? Warum fahren die Feuerwehrleute mit Blaulicht und Einsatzhorn zur Einsatzstelle? Wo kommt das Löschwasser her und wie schützen sich die Feuerwehrmänner vor Feuer und Rauch?

Besonders auch das Löschgruppenfahrzeug (LF 10/6) mit einer fest eingebauten Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-1000 und einem Löschwasserbehälter von 1200l Inhalt fand großes Interesse bei den Kindern. Das Fahrzeug dient in erster Linie der Brandbekämpfung, es sind jedoch auch zusätzliche Geräte für die einfache technische Hilfeleistung an Bord. Viele Kinder setzten sich zum ersten Mal in ein Feuerwehr-Fahrzeug und ließen sich fotografieren

Die Löschgruppe Cobbenrode der Feuerwehr Eslohe (Sauerland) ist eine von fünf Einheiten im Gemeindegebiet Eslohe (Sauerland). Sie besteht zurzeit aus 30 aktiven Kameraden und Kameradinnen, sowie 12 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr und 6 Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung.

Der Löschbezirk der Löschgruppe Cobbenrode umfasst den südlichen Teil der Gemeinde Eslohe (sauerland) mit dem Kernort Cobbenrode und den umliegenden Ortschaften Leckmart, Schwartmecke, Obermarpe, Niedermarpe, Henninghausen, Niederlandenbeck und Oberlandenbeck. Gefahrenschwerpunkte des rund 1400 Einwohner zählenden Löschbezirkes, sind die Bundestraße B55, das Gewerbegebiet „Auf der Hube“, die landwirtschaftlichen Betriebe sowie die Hotels und Pensionen in und um Cobbenrode. Darüber hinaus ist die Löschgruppe Cobbenrode, gemäß Alarm- und Ausrückeordnung (AAO), im gesamten Gemeindegebiet Eslohe (Sauerland) und im Rahmen der überörtlichen Hilfe aktiv. Aufgrund der Grenzlage zum Kreis Olpe unterhält die Löschgruppe Cobbenrode gute Beziehungen zu den Nachbarwehren und führt regelmäßig Übungen mit diesen durch.