0 5 Minuten 6 Monaten

Die Jugend-Abteilung des FC 1926 Cobbenrode e. V. hat eine musikalische Lücke in der Jugendförderung in der Region geschlossen. In Zusammenarbeit mit der Freien Musikschule Sauerland (MuSa) bietet der FC 1926 Cobbenrode e. V. nunmehr Kurse zur musikalischen Früherziehung von Kindern an. Die Kurse finden regelmäßig mittwoch nachmittags statt. Kinder können jederzeit zu den Kursen angemeldet werden. Informationen zu den einzelnen Musik-Angeboten gibt gerne Katharina Allebrodt, Cobbenrode (Mobil: 0170 9624339, E-Mail: allebrodt-kathi@gmx.de).

Die „MuSa“ (ehemals „Tom Astor Musikschule“) bietet professionellen Instrumental- und Gesangsunterricht, Bandprojekte, Konzerte und musikalische Frühförderung durch ein Team aus Instrumentalpädagogen, Erziehern, Psychologen und Berufsmusikern. (Information: www.freie-musikschule-sauerland.de). Die „MuSa“ hat es sich zur Leidenschaft gemacht Kinderindividuell zu fördern, ihre Talente schon in der musikalischen Frühförderung zu erkennen und entsprechend einen Weg vorzuschlagen, der den Bedürfnissen und Fähigkeiten der Kinder gerecht wird. In der Frühförderung sollen Kinder behutsam und spielerisch an die Musik herangeführt wurden.

Frau Melanie Ochsenfeld („Melli“) wird die Kinder-Gruppen zur musikalischen Früherziehung leiten. Melanie Ochsenfeld ist als staatlich anerkannte Erzieherin und jahrelang im musikalischen Schulungsbereich und besonders in der musikalischen Früherziehung von Kindern tätig. Sie sagt: „Besonders wichtig ist mir, dass die Kinder die Gruppe freudig und mit einem Lächeln besuchen und mit einem noch größeren Lächeln verlassen. Im besten Falle nehmen die Kinder dabei noch viele Eindrücke und Kenntnisse mit – bewusst oder unbewusst. Wir möchten die Kinder für die Musik begeistern!“

In den Gruppen singen die Kinder gemeinsam, probieren an ersten Orff-Instrumenten aus und lernen leichte Kindertänze. Die Kinder kommen der Musik spielerisch näher und legen den ersten Grundstein für die weitere musikalische Entwicklung.

Musik-Angebot

MusaKids“

Ab einem Alter von ca. 3 Jahren können die Kinder die „MusaKids“-Gruppe besuchen. Die Inhalte des Kurses sind speziell auf diese Altersspanne abgestimmt. Rhythmik und Melodik werden trainiert, das Gehör geschult, es entsteht eine erste Idee von Tonalität. Durch Gruppenarbeit wird die soziale Kompetenz der Kinder gefördert und sie können die Unterrichtseinheiten aktiv mitgestalten – der Spaß an Musik steht immer im Vordergrund. Die Unterrichtsstunden richten sich meist nach einem aktuellen Thema, dieses entscheidet sich nach z. B. Jahreszeit (Weihnachten, Karneval etc.) oder nach dem Wunsch der Kinder (Piraten, Regenbogen etc.). Die Einheiten beinhalten Dinge wie Klanggeschichten, Gedichte, Finderspiele, Lieder etc. In manchen Einheiten wird auch eine Kleinigkeit zum Thema gebastelt.

Wenn die Kinder ein wenig älter sind (ca. 5 Jahre), werden die Elemente des Kurses vertieft: Das tonal und rhythmisch korrekte Singen wird erübt, nahezu alle Sinne werden tiefergehend angesprochen und trainiert, die Sprach- und Ausdrucksfähigkeit der Kinder wird gefördert. Durch gemeinsames Erleben und Handeln werden auch hier die soziale Kompetenz und die Konzentration gezielt angesprochen. Die Kinder lernen gemeinsam verschiedenste Instrumente kennen und blicken tiefer in die Welt der Musik, indem wir z. B. einige Komponisten aus unterschiedlichen Epochen kennenlernen. Anhand klassischer Musik können die Kinder die unterschiedlichsten Arten von Musikalität kennenlernen. Andere Stilrichtungen, wie Rock und Pop etc., kommen ebenfalls nicht zu kurz. Die Kinder erhalten einen umfangreichen Einblick und lernen auch erste musikalische „Zeichen“ in Form von Noten kennen.

Musik-Angebot

Tastenkinder“

Das Konzept „Tastenkinder“ führt Kinder behutsam und altersgerecht von der musikalischen Früherziehung in den Instrumentalunterricht. Es beinhaltet Singen, Trommeln, Bewegen nach Musik, Gehörschulung, leichte Komposition und Rhythmik. Geschaffen werden hiermit ein fließender Übergang und gute Voraussetzungen für den Instrumentalunterricht an Klavier, Flügel oder Keyboard, gelegt wird aber auch ein guter Grundstein für sämtliche andere Instrumente. Es handelt sich in der Regel um Gruppenunterricht, das Konzept kann aber auch in Einzelstunden durchgeführt werden.

Musik-Angebot

Flötenkinder“

„Flötenkinder“ arbeiten je nach Alter nach den Konzepten von „Flötenlilli“ und/oder „Flötenzauber“. Hier wechseln sich Übungs- und Kreativteile ab, so dass die Kinder von Anfang an Freude an ihrer Flöte entwickeln und mit Stolz ihre Fortschritte erleben können.