SSV Meschede – FC Cobbenrode 4:1 (2:1)

Nichts zu holen gab es heute für den FCC in Meschede. Beim SSV unterlag man am Ende mit 1:4.

Das Spiel begann denkbar ungünstig, die Gastgeber gingen schon nach zwei Spielminuten in Führung. Danach kam aber unsere Elf immer besser ins Spiel. Julian Stengritt traf zunächst nur die Latte, und Sergej Taktajew scheiterte nach Flanke von Björn Korte knapp am gegnerischen Torwart. Als Sergej dann in der 37. Minute doch den verdienten Ausgleich erzielte hielt dieser nicht lang – nach einem individuellen Fehler im Mittelfeld schlug der SSV schnell zurück und ging mit einem 2:1 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel war das Spiel umkämpft, der SSV präsentierte sich aber nun sicherer und erspielte sich nun ein Übergewicht, welches letztlich noch zu zwei weiteren Treffern führte. Der nicht immer sichere Schiedsrichter legte die Abseitsregel mehrfach zuungunsten des FCC aus und verteilte auf beiden Seiten zu viele gelbe Karten. Darunter zu leiden hatte besonders Björn Korte, der in der Nachspielzeit noch die Gelb/rote Karte sah und somit pausieren muss. In der nächsten Woche spielt der FCC zuhause gegen den SC Kückelheim/Salwey.