Einen verdienten 4:2 (2:0) Erfolg konnte unsere zweite Mannschaft am Sonntag gegen die Reserve des SC Lennetal erzielen. Bei noch drei Spielen beträgt der Vorsprung auf Rang 3 vier Zähler.

 

In der Anfangsphase der Partie störte die „Zweite“ den Gegner aus Lennetal sehr früh und konnte Druck auf das gegnerische Tor entwickeln. Leider wurden hochkarätige Chancen von Rafael Steffen und Maurice Hennemann nicht genutzt.

Trotz alledem konnte der Torreigen an diesem Sonntag bereits in der 22. Minute durch Markus Zimmermann eröffnet werden. Lediglich acht Zeigerumdrehungen später, erhöhte Maurice Hennemann auf 2:0. In den letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit gab es weitere Chance auf beiden Seiten, sodass es unverändert in die Pause ging.

Der FC kam besser aus der Pause und konnte durch zwei Tore innerhalb von 3 Minuten, durch Markus Zimmermann und Maurice Hennemann, das Ergebnis auf 4:0 hochschrauben.

Leider brachte selbst das 4:0 nicht die nötige Sicherheit und die Zweite verlor den Zugriff auf das Spiel. In der Folge kam der SC durch zwei „Sonntagsschüsse“ in 5 Minuten aus ca. 20 Metern zurück in die Partie. In den letzten zwanzig Minuten der Partie versuchte man die Ordnung in einem nun hektischen Spiel wiederzufinden. Nach einigen Chancen für beide Seiten pfiff der Schiedsrichter beim Stande von 4:2 das Spiel ab.

Die Mannschaft konnte das Unentschieden der direkten Verfolger aus Ostwig und Wenholthausen/Reiste nutzen und seinen Vorsprung auf den dritten bzw. vierten Tabellenplatz etwas ausbauen.

Am nächsten Wochenende hat die Zweite Spielfrei und muss erst am 8 Mai wieder gegen die dritte Garde des FC Arpe/Wormbach ran. Über einige Zuschauer beim Derby in Arpe würde sich die Mannschaft sehr freuen.

 

1:0 (22.)          Markus Zimmermann   (Vorlage: Dominik Schmidt)         

2:0 (30.)          Maurice Hennemann    (Vorlage: Rafael Steffen)                       

3:0 (52.)          Markus Zimmermann   (Vorlage: Carsten Schulte)                        

4:0 (55.)          Maurice Hennemann    (Vorlage: Rafael Steffen)                        

4:1 (65.)          Stefan Koldert                                                                                               

4:2 (70.)          Stefan Nückel