blue-flower.png

Im Endspiel des ‘Ü32-Krombacher Feldpokal 2018‘ im Hochsauerlandkreis stehen sich am Freitag, 15.06.2018, 20:00 Uhr die ‘Ü32‘-Mannschaften der SG Cobbenrode/Dorlar-Sellinghausen (Kreispokalsieger Hochsauerlandkreis, West) und der SG Siedlinghausen/Silbach/Elpe (Kreispokalsieger Hochsauerlandkreis, Ost) gegenüber. Das Endspiel wird auf dem Kunstrasenplatz des SV Dorlar/Sellinghausen e. V. in Dorlar ausgetragen.

 

Der Weg in das Finale des ‘Ü32-Krombacher Feldpokals 2018‘ (Hochsauerlandkreis West) führte die ‘Ü 32‘-Mannschaft der SG Cobbenrode/Dorlar-Sellinghausen im Viertelfinale über die SG Reiste Wenholthausen (4 : 0) und im Halbfinale gegen die SG Meschede/Remblinghausen (5 : 1). Die ‘Ü 32‘-Mannschaft der SG Cobbenrode/Dorlar-Sellinghausen gewann in einem hochklassigen Endspiel des ‘Ü32-Krombacher Feldpokals 2018‘ souverän und ungefährdet 7 : 1 (3 : 0) gegen die SG Eversberg/Heinrichsthal-Wehrstapel.

 

Die SG Siedlinghausen/Silbach/Elpe hatte ihre Spiele im Viertelfinale gegen den FC Nuhnetal 3 : 1 und im Halbfinale gegen den VfB Marsberg 9 : 8 n. E. gewonnen. Im Finale des ‘Ü32-Krombacher Feldpokals 2018 (Hochsauerlandkreis Ost) gewann die SG Siedlinghausen/Silbach/Elpe ebenfalls souverän und ungefährdet mit 5 : 1 gegen die SG Oberschledorn/Grafschaft.

 

Der Sieger des Endspiels des ‘Ü32-Krombacher Feldpokals 2018‘ im Hochsauerlandkreis nimmt auch an dem ‘Krombacher Ü 32-Westfalen-Cup 2019‘ in Kaiserau teil.

Im Endspiel des ‘Ü32-Krombacher Feldpokal 2018‘ im Hochsauerlandkreis (West) standen sich am Mittwoch, 16.05.2018, 19:30 Uhr die ‘Ü32‘-Mannschaften der SG Cobbenrode/Dorlar-Sellinghausen und der SG Eversberg/Heinrichsthal-Wehrstapel gegenüber.

 

Die ‘Ü 32‘-Mannschaft der SG Cobbenrode/Dorlar-Sellinghausen gewann in einem hochklassigen Endspiel des ‘Ü32-Krombacher Feldpokals 2018‘ souverän und ungefährdet 7 : 1 (3 : 0) gegen die SG Eversberg/Heinrichsthal-Wehrstapel. Die Mannschaft der SG Cobbenrode/Dorlar-Sellinghausen siegte durch Tore von Stefan Schauerte (19., 46. 77.), Sebastian Schulte (33.), Markus Nagel (39.), Tobias Willmes (78.) und Manuel Niemitz (80.).

 

Der Weg in das Finale des ‘Ü32-Krombacher Feldpokals 2018‘ führte die ‘Ü 32‘-Mannschaft der SG Cobbenrode/Dorlar-Sellinghausen im Viertelfinale über die SG Reiste Wenholthausen (4 : 0) und im Halbfinale gegen die SG Meschede/Remblinghausen (5 : 1). Die SG Eversberg/Heinrichsthal-Wehrstapel hatte ihre Spiele im Viertelfinale gegen den FC Fleckenberg-Grafschaft mit 9 : 8 nach Elfmeterschiessen und im Halbfinale gegen den SC Kückelheim-Salwey mit 3 : 1 gewonnen.

 

Die Mannschaft der SG Cobbenrode/Dorlar-Sellinghausen spielte in folgender Aufstellung:

Stefan Rapp (TW), Lars Rötzmeier (TW), Sebastian Schulte (C), Dirk Rademacher, Enrico Drahn, Michael Allebrodt, Michael Soest, Matthias Hellermann, Dominik Schmidt, Christian Knoche, Markus Nagel, Sebastian Schauerte, Stefan Schauerte, Manuel Niemitz, Tobias Willmes.

 

Die SG Cobbenrode / Dorlar-Sellinghausen bestreitet nun das Endspiel des ‘Ü32-Krombacher Feldpokals 2018‘ gegen den Kreispokalsieger im Hochsauerlandkreis (Ost), den Sieger aus dem Endspiel ‘SG Siedlinghausen / Silbach / Elpe - SG Oberschledorn-Grafschaft‘, das am 25.05.2018 ausgetragen wird.

 

Der Sieger des Endspiels des ‘Ü32-Krombacher Feldpokals 2018‘ im Hochsauerlandkreis nimmt auch an dem ‘Krombacher Ü 32-Westfalen-Cup 2018‘ teil.

 

Das Kunstrasen-Spielfeld des FC 1926 Cobbenrode e. V. erfordert nach einer 14-jährigen intensiven Nutzung und bei einer derzeitigen und auch zukünftig zu erwartenden hohen Auslastung einen Austausch des Kunstrasenbelages. Die Erneuerung des Kunstrasen-Spielfeldes ist eine wichtige Zukunftsinvestition in die Infrastruktur des FC 1926 Cobbenrode e. V.

  • für eine mögliche hohe Nutzungsintensität,
  • für eine verbesserte Langlebigkeit mit weitgehend gleichbleibenden Nutzungs-bedingungen,
  • für ein geringeres Verletzungsrisiko der Spieler/innen durch verbesserte Stoßdämpfung, Dreh- und Absprungeigenschaften des Kunstrasenbelages,
  • für eine wetterunabhängige Nutzung mit ganzjährig weitgehend konstanten Trainings- und Spielbedingungen,
  • für die sportliche Zukunft der Jugend.

Der FC Cobbenrode konnte Mladen Jankovic als neuen Trainer für seine 1. Mannschaft ab der Saison 2018/19 unter Vertrag nehmen.

Jankovic spielte im ehemaligen Jugoslawien Profifussball in der höchsten Spielklasse. In den Wirren des Bürgerkrieges kam er 1991 nach Deutschland, wo er dann u.a. für RW Lüdenscheid in der Oberliga spielte; aber auch für viele heimische "Branchengrößen" wie den SV Schmallenberg/Fredeburg, SSV Meschede, RW Lennestadt/Grevenbrück, FC Arpe/Wormbach und FC Kirchhundem. Von 1999 bis 2002 spielte er auch bereits beim FC Cobbenrode und schaffte damals mit der 1. Mannschaft den Aufstieg in die Bezirksliga.

In Cobbenrode trat Jankovic auch seine erste Trainerstation an; als A-Jugendtrainer war er an der fußballerischen Entwicklung vieler ehemaliger und aktueller Leistungsträger des FCC wie Pascal Meisterjahn, Roman Roß oder Sergej Taktajew beteiligt. Zuletzt war er als Trainer beim TSV Saalhausen bzw. der SG Saalhausen/Oberhundem im Kreis Olpe beschäftigt.

"Wir sind überzeugt, mit Mladen Jankovic einen hervorragenden Übungsleiter für unsere junge und entwicklungsfähige Mannschaft verpflichtet zu haben" so unser 1. Vorsitzende Udo Willecke.

 

Die nächsten Pflichtspiele

SOMMERPAUSE

Rabatte für FCC Mitglieder

Alle Mitglieder des FC 1926 Cobbenrode erhalten beim Einkauf bei Pfiff Sport, Freienohl, einen Rabatt von 20% auf Fußball- und Hallenschuhe.

 
 

Partner des FCC

Kinder stark machen

Norderneyfahrt 2017

Termin jetzt schon vormerken!

 

Donnerstag, 09. August 2018 – Montag, 13. August 2018

ANMELDEFORMULAR HERUNTERLADEN