blue-flower.png

Erneut kein Sieg für den FCC: Mit 1:4 unterlag unsere Elf heute gegen den TV Fredeburg. Unterm Strich ein verdienter Sieg für die Gäste, die mehr vom Spiel hatten und auch mehr Tormöglichkeiten verzeichneten. So parierte Torhüter Stefan Rapp u.a. einen Elfmeter beim Stand von 0:2 aus unserer Sicht. Cobbenrode hatte erneut Probleme im Spielaufbau und im Kreieren von Chancen; zudem fehlte es an Kompaktheit im Spiel gegen den Ball, was es den Gästen leicht machte, immer wieder gefährlich vor das Cobbenroder Tor zu gelangen. Den Treffer zum 1:2 aus unserer Sicht erzielte Sven Reimann.

Ein besseres Ergebnis erzielte unsere zweite Mannschaft heute bei der dritten Vertretung der SG Bödefeld/Henne-Rartal, die mit 9:3 in die Schranken verwiesen wurde. Torschützen waren Patrick Rickers (3x), Niklas Willecke, Dennis Henke (je 2x) sowie Sven Reimann und Rafael Steffen.

Unsere erste Mannschaft spielt in der nächsten Woche beim TuS Velmede/Bestwig (Anstoß am 15.04., um 15 Uhr) - unsere Zweite bereits am Freitag beim FC Fleckenberg/Grafschaft II. An einem Doppelspieltag geht es dann für die Mannschaft von Sven Reimann und Stefan Rapp am Sonntag (15.04., 12.45 Uhr) weiter im Spitzenspiel der C-Liga gegen den FC Gartenstadt Meschede.

Gegen die zweite Vertretung des BC Eslohe spielte unsere erste Mannschaft gestern 1:1 Unentschieden. In einem eher mäßigen A-Ligaspiel musste sich der FCC am Ende mit einem Punkt zufrieden geben. Cobbenrode stand phasenweise zu tief und verlor den Ball im Aufbauspiel viel zu schnell, so dass die Gäste über weite Strecken Feldüberlegenheit hatten. Wenig hilfreich war in diesem Zusammenhang natürlich, dass Trainer Dieter Richard verletzungsbedingt bereits in der ersten Hälfte zweimal wechseln musste (Björn Korte für Matthias Arens und Alexander Luig für David Sommer).

Die Führung für unsere Elf erzielte David Hufnagel, als der BCE II im Konter überrascht werden konnte und David sich dann geschickt gegen den letzten Verteidiger und Torwart durchsetzte (64.). Die Freude über das 1:0 währte aber nicht lange, denn nur drei Minuten später konnten die Gäste nach einem Freistoß ausgleichen.  Kräftemäßig konnte der BCE am Ende mehr zusetzen und unsere Mannschaft wieder tief vor das eigene Tor zurückdrängen, einige klare Torchancen wurden aber kläglich vergeben. Auf der Gegenseite hätte Sven Reimann fast den Siegtreffer erzielt, allein vor dem Keeper zielte er aber über das Tor, so das es letztlich bei der Punkteteilung blieb.

Das nächste Spiel bestreitet der FCC am 8.4., wiederum zuhause gegen den TV Fredeburg (Anstoß 15 Uhr).

Einen Punkt konnte der FCC heute in Ramsbeck beim TuS Valmetal ergattern. Dabei stand der Schiedsrichter aber mehr im Mittelpunkt als die Spieler - denn kurz vor dem frühen 1:0 für uns durch Sven Reimann musste zunächst ein TuS Spieler mit gelb/rot den Platz verlassen; dann glichen die Gastgeber aus, obwohl sich Spieler und Zuschauer aus Cobbenrode sicher waren, das der Ball die Linie nicht überschritten hatte.

Nach dem Seitenwechsel wurde dann Holger Schmidt mit gelb/roter Karte vom Platz geschickt, ehe ein weiterer TuS Spieler mit "glatt rot" wegen Notbremse vom Feld musste. Die Überzahl "10 gegen 9" konnte unsere Elf dann leider nicht mehr für den Siegtreffer nutzen, aber immerhin einen Zähler mit auf die Heimreise nehmen.

Das nächste Spiel bestreitet unsere erste Mannschaft bereits am Mittwoch. Am 28.03. wird die Anfang März ausgefallene Partie gegen Eslohe II nachgeholt. Anstoß ist um 19 Uhr in Cobbenrode.

Die Überraschung ist ausgeblieben: Der FCC unterlag heute deutlich dem Tabellenführer aus Schmallenberg mit 1:6 (0:2). Das Spiel begann zunächst zerfahren, aber nach und nach übernahmen die Gäste die Kontrolle. Der SV presste früh und aggressiv und zwang so unsere Mannschaft immer wieder zu Ballverlusten. Cobbenrode hatte in der ersten Halbzeit kaum einen zielgerichteten Torabschluss, während Schmallenberg vorallem über die rechte Angriffsseite immer wieder gefährlich wurde.

Nach 24 Minuten gingen die Gäste dann im Führung, nach flacher Hereingabe von rechts war der SV-Stürmer den entscheidenden Schritt schneller am Ball als Torwart Sebastian Stengritt. Dieser konnte nach gut 30 Minuten zwar einmal per Glanzparade retten, gegen den Nachschuss war er aber machtlos - 0:2.

In der Pause hatte sich unsere Elf noch einmal einiges vorgenommen, durch das schnelle 0:3 (46.) war aber schon eine Vorentscheidung gefallen. Niklas Willecke verkürzte per direkt verwandeltem Freistoß (54.), aber in Folge einiger grober Abwehrfehler konnte Schmallenberg das Ergebnis auf 1:6 aus unserer Sicht in die Höhe schrauben.

In der nächsten Woche reist der FCC zum TuS Valmetal. Anstoß ist am 25.03. um 15 Uhr in Ramsbeck.

Die nächsten Pflichtspiele

 

Kreisliga C:

 

FC Cobbenrode II - SV Dorlar/Sellinghausen II (25.05., 19.00 Uhr in Dorlar wg. Sportplatzbau)

SC Kückelheim/Salwey II - FC Cobbenrode II (27.05., 13.00 Uhr)

Rabatte für FCC Mitglieder

Alle Mitglieder des FC 1926 Cobbenrode erhalten beim Einkauf bei Pfiff Sport, Freienohl, einen Rabatt von 20% auf Fußball- und Hallenschuhe.

 
 

Partner des FCC

Kinder stark machen

Norderneyfahrt 2017

Termin jetzt schon vormerken!

 

Donnerstag, 09. August 2018 – Montag, 13. August 2018

ANMELDEFORMULAR HERUNTERLADEN