blue-flower.png

Im Lokalderby gegen die SG Bracht/Oedingen konnte der FCC heute den vierten Ligasieg in Folge feiern. Am Ende setzte sich unsere Elf verdient mit 3:1 (1:0) durch. Die Tore erzielten Roman Jenke, Matthias Arens und Stephan Mütherich.

Mit einer tollen kämpferischen Leistung bezwang der FCC gestern abend den Tabellenführer der Kreisliga A, Fatih Türkgücü Meschede, mit 2:1 (1:1) und zieht somit ins Viertelfinale des Kreispokals ein. Die Tore erzielten Roman Jenke in der Anfangsphase und Marcus Michalke kurz nach der Pause. Den Sieg sicherte am Ende einmal mehr Sebastian Stengritt, der in der Nachspielzeit eine 100% Chance der Gäste auf den Ausgleich um den Pfosten zauberte.

Bereits morgen geht es in der Liga mit dem Lokalderby gegen die SG Bracht/Oedingen weiter.

Dasselbe Ergebnis wie in der letzten Woche, aber eine deutliche Leistungssteigerung: Mit dem 1:0 beim TuS Valmetal siegte der der FCC zum dritten Mal in Folge und hat somit den Anschluss an die oberen Tabellenränge geschafft.

Das Tor des Tages erzielte Matthias Arens kurz nach dem Seitenwechsel per Strafstoß. Der Sieg der Mannschaft von Fadil Raci war verdient, war unsere Elf doch über 90 Minuten die tonangebende Elf. Marco Bochnig und Sergej Taktajew hätten das Ergebnis noch deutlicher gestalten können, scheiterten aber beide am Torgestänge der Gastgeber.

Der FCC hat nun 12 Punkte auf dem Konto. In der nächsten Woche warten zwei harte Prüfsteine auf unsere Mannschaft. Im Kreispokal trifft der FCC zunächst am Freitag auf eigenem Platz auf den Tabellenführer der Kreisliga A, Fatih Türkgücü Meschede. Anstoß ist am 23.09. um 19 Uhr. Ebenfalls auf eigenem Platz geht es dann am Sonntag in der Liga weiter: Dann reist die SG Bracht/Oedingen zum Lokalderby an den Hessenberg. Anstoß ist am 25.09. um 15 Uhr.

Durch ein spätes Tor von Sergej Taktajew gewann der FCC heute gegen Fleckenberg/Grafschaft mit 1:0. In einem schwachen Spiel war es am Ende ein individueller Fehler der Gäste, der den Siegtreffer ermöglichte.

Der Fusionsklub aus dem Schmallenberger Stadtgebiet begann das Spiel abwartend und überließ Cobbenrode die meiste Zeit den Ball. Da aber insgesamt zu wenig Bewegung im Spiel war, gab es im ersten Abschnitt auch kaum Tormöglichkeiten. Die Cobbenroder Angriffe ließen die letzte Präzision vermissen, während die Gästekonter meist schonan der Mittellinie gestoppt wurden.

Die nächsten Pflichtspiele

Winterpause

 

Rabatte für FCC Mitglieder

Alle Mitglieder des FC 1926 Cobbenrode erhalten beim Einkauf bei Pfiff Sport, Freienohl, einen Rabatt von 20% auf Fußball- und Hallenschuhe.

 
 

Partner des FCC

Kinder stark machen

Norderneyfahrt 2017

Termin jetzt schon vormerken!

 

Donnerstag, 09. August 2018 – Montag, 13. August 2018

ANMELDEFORMULAR HERUNTERLADEN