blue-flower.png

Durch ein spätes Tor von Sergej Taktajew gewann der FCC heute gegen Fleckenberg/Grafschaft mit 1:0. In einem schwachen Spiel war es am Ende ein individueller Fehler der Gäste, der den Siegtreffer ermöglichte.

Der Fusionsklub aus dem Schmallenberger Stadtgebiet begann das Spiel abwartend und überließ Cobbenrode die meiste Zeit den Ball. Da aber insgesamt zu wenig Bewegung im Spiel war, gab es im ersten Abschnitt auch kaum Tormöglichkeiten. Die Cobbenroder Angriffe ließen die letzte Präzision vermissen, während die Gästekonter meist schonan der Mittellinie gestoppt wurden.

Der Bann ist gebrochen: Durch ein frühes Tor von Matthias Arens gewann der FCC gestern in Berge mit 1:0. Auch wenn die Gastgeber in der zweiten Hälfte viel Druck aufbauten geht der Sieg über 90 Minuten gesehen in Ordnung. Auf dem gewohnt schwer zu bespielenden Platz am Rechenberg hatte unsere Mannschaft noch weitere klare Chancen, es blieb aber am Ende beim knappen Erfolg.

Morgen geht es bereits um 15 Uhr mit einem Heimspiel gegen Fleckenberg/Grafschaft weiter. 

Der FCC wartet weiter auf seinen ersten Saisonsieg. Mit 0:0 trennte sich unsere Mannschaft heute vom BC Eslohe II, ein Team, welches man in den letzten Jahren stets besiegen konnte. Momentan präsentiert sich die Elf von Trainer Fadil Raci aber nicht in der Form einer Spitzenmannschaft.

Im Spielaufbau agierte der FCC heute zu langsam und uninspiriert, um die kampfstarken Gäste in Bedrängnis zu bringen. Der BCE wurde in der ersten Halbzeit über Konterangriffe gefährlich, Sebastian Stengritt war aber der gewohnt sichere Rückhalt und ließ keinen Gegentreffer zu.

Auf der anderen Seite köpfte Lukas Hamm eine Ecke knapp über den Kasten, und Sergej Taktajew scheiterte nach einem Abstimmungsfehler in der Gästeabwehr am Keeper des BCE II.

Nach dem Seitenwechsel versuchte der FCC mehr Druck zu erzeugen, die meisten Angriffe verpufften aber aufgrund einfacher technischer Fehler im Passspiel und Ballannahme. Eslohe konterte weiter gefährlich, mit weiter laufender Uhr konzentrierten sich die Gäste aber immer mehr auf Sicherung des Remis. Die größte Chance der zweiten Hälfte für Cobbenrode hatten Manuel Schulte und der eingewechselte Elias Böhmer, aber aufgrund eines Missverständnisses sprang nicht der erlösende Siegtreffer heraus.

Cobbenrode hängt somit weiter im unteren Drittel der Tabelle fest. Am nächsten Wochenende hat der FCC zwei Möglichkeiten, endlich den ersten Sieg der Spielzeit einzufahren: Zunächst geht es am Freitag, den 9. September zur SG Berge/Calle/Wallen (Anstoß 18 Uhr). Am Sonntag, den 11. September empfängt unsere Mannschaft dann den FC Fleckenberg/Grafschaft (15 Uhr).

Der FC Cobbenrode wartet weiter auf seinen ersten Saisonsieg. Stark ersatzgeschwächt trat die Elf vom Hessenberg heute in Ostwig an und bekam zu keiner Zeit Zugriff auf die Partie. Am Ende war das Ergebnis von 0:2 für unsere Elf sogar eher noch als schmeichelhaft einzustufen.

Mit nun weiterhin erst zwei Punkten aus drei Partien steht der FCC am kommenden Sonntag gegen den BC Eslohe II schon unter Druck, soll der Anschluss an die oberen Tabellenränge nicht bereits in der frühen Saisonphase verloren gehen.

725 Jahre Cobbenrode

Zum Auftakt des Festjahres: Große Silvesterparty in der Schützenhalle

weitere Informationen und Anmeldung

Die nächsten Pflichtspiele

Kreisliga A:

SC Lennetal - FC Cobbenrode (19.11., 14.30 Uhr in Westfeld)

Kreisliga C:

FC Cobbenrode II - SC Lennetal II (19.11., 12.45 Uhr)

 

Rabatte für FCC Mitglieder

Alle Mitglieder des FC 1926 Cobbenrode erhalten beim Einkauf bei Pfiff Sport, Freienohl, einen Rabatt von 20% auf Fußball- und Hallenschuhe.

 
 

Partner des FCC

Kinder stark machen

Norderneyfahrt 2017

Termin jetzt schon vormerken!

 

Donnerstag, 09. August 2018 – Montag, 13. August 2018