blue-flower.png

Kantersieg im Fluchtlicht: Mit einem Sturmlauf in der zweiten Hälfte fegte der FCC heute den TuS Valmetal vom Feld. Dabei spielte der Gast in den ersten 45 Minuten sogar etwas gefälliger - nach dem Seitenwechsel hatte Valmetal der Offensive unseres Teams aber nichts mehr entgegen zu setzen.

Eine starke Auswärtsleistung brachte unsere erste Mannschaft gestern in Fleckenberg aufs Parkett. Durch je zwei Tore von Christoph vom Hofe und Manuel Schulte gelang beim Tabellendritten mit 4:0 der bisher höchste Saisonsieg. Damit ist unsere erste Mannschaft nun schon seit acht Spielen ohne Niederlage und schiebt sich zumindest bis Sonntag auf Tabellenplatz 5 vor. Am nächsten Freitag hat der FCC gegen den Tabellennachbarn TuS Valmetal (19.30 in Cobbenrode) die Chance, diese Serie auszubauen.

Knapp den Sprung die Tabellenspitze verpasst hat unsere zweite Mannschaft in der C-Liga. Nach 0:2 Rückstand kämpfte sich das Team von Markus Zimmermann noch auf 2:2 durch ein Eigentor und einen Treffer von Fabian Mütherich heran, kassierte dann aber in der Nachspielzeit das 2:3 beim SC Lennetal II. Unsere Reserve spielt das nächste Mal am Sonntag, den 19.10. um 13 Uhr auf eigenem Platz gegen den FC Ostwig/Nuttlar II.

Punkt erkämpft: Mit einer guten Leistung beim TV Fredeburg, der bisher alle seine Ligaspiele gewinnen konnte,  errang der FCC heute ein 1:1. Dabei waren die Vorzeichen für unsere Mannschaft denkbar ungünstig - gleich sechs Stammspieler fielen am heutigen Sonntag aus. Trainer Sebastian Schulte wurde heute von Dirk Schüttler vertreten.

Remis im Lokalderby: In einem aus der Rückrunde vorgezogenen Spiel trennte sich der FCC heute vom BC Eslohe II 2:2 Unentschieden. Zur Pause lag unsere Mannschaft 0:1 zurück. Sergej Taktajew konnte ausgleichen, Eslohe II ging aber nach 74 Minuten erneut in Führung. Lukas Hamm sicherte mit seinem zweiten Saisontor aber noch einen Punkt für das Team von Sebastian Schulte, dass nun schon seit sechs Spielen ungeschlagen ist.

Diese Serie wird am Sonntag aber auf eine harte Probe gestellt. Dann reist der FCC zum TV Fredeburg, der seine bisherigen sieben Saisonspiele allesamt gewinnen konnte.