blue-flower.png

Nach einer desolaten Leistung am Freitag in Schmallenberg (1:8) war unsere Mannschaft heute gegen Valmetal um Wiedergutmachung bemüht. Leider stand am Ende auch wieder eine Niederlage am Ende zu Buche - 1:2. Damit muss der FCC seinen Blick für die nächsten Wochen gen Abstiegszone richten.

In der ersten Hälfte neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld; es gab kaum klare Torabschlüsse. In der Schlussphase der ersten Halbzeit gingen die Gäste dann aber doch in Führung: Ein perfekt getretener Freistoß von der linken Angriffsseite wurde per Kopf unhaltbar versenkt. Dies war letztlich nicht mehr zu verteidigen; der Freistoß vor dem Tor war dafür umso unnötiger.

Nach dem Seitenwechsel war unsere Elf um eine Reaktion bemüht. Christoph vom Hofe hatte allein vor dem gegnerischen Keeper die große Ausgleichschance - schoß den Ball aber klar drüber. Cobbenrode mühte sich und war nun auch feldüberlegen, aber leider zu selten zwingend. Nach dem Fehler im Spielaufbau präsentierte man Valmetal das zweite Tor praktisch auf dem Silbertablett - Ulrich ließ sich nicht lange bitten und versenkte (71.).

Der FCC gab sich aber nicht auf und kam durch David Sommer, der nach einer Ecke erfolgreich war, wieder auf 1:2 heran (76.). In einer hektischen Schlussphase reichte es am Ende aber nicht mehr zum Ausgleich.

Die nächste Partie bestreitet der FCC bereits am Freitag (29.10.) beim TV Fredeburg. Anstoß ist um 19.30 Uhr.

725 Jahre Cobbenrode

Zum Auftakt des Festjahres: Große Silvesterparty in der Schützenhalle

weitere Informationen und Anmeldung

Die nächsten Pflichtspiele

Kreisliga A:

SC Lennetal - FC Cobbenrode (19.11., 14.30 Uhr in Westfeld)

Kreisliga C:

FC Cobbenrode II - SC Lennetal II (19.11., 12.45 Uhr)

 

Rabatte für FCC Mitglieder

Alle Mitglieder des FC 1926 Cobbenrode erhalten beim Einkauf bei Pfiff Sport, Freienohl, einen Rabatt von 20% auf Fußball- und Hallenschuhe.

 
 

Partner des FCC

Kinder stark machen

Norderneyfahrt 2017

Termin jetzt schon vormerken!

 

Donnerstag, 09. August 2018 – Montag, 13. August 2018