FC Cobbenrode – SV Schmallenberg/Fredeburg II 6:2 (2:1)

In Cobbenrode geht es weiter torreich zu: Auch im dritten Heimspiel in dieser Saison konnten die Zuschauer acht Tore bewundern. Am Ende gewann der FCC mit 6:2.

Dabei begann das Spiel nicht gut für Cobbenrode, die Gäste aus Schmallenberg präsentierten sich gut organisiert und gingen durch einen Konter früh in Führung. Der FCC rannte in der Folge an, tat sich aber schwer, Chancen herauszuspielen. Als dann noch Christoph vom Hofe aus kurzer Distanz nur die Latte traf, deutete sich ein gebrauchter Nachmittag für unsere Mannschaft an.

Die Mannschaft von Trainer Dieter Hesse kämpfte sich aber weiter ins Spiel und wurde dann kurz vor der Pause für ihren Aufwand belohnt: Nach schöner Flanke von Julian Stengritt köpfte Christoph vom Hofe zum Ausgleich ein.

Schon in der Nachspielzeit der ersten Hälfte setzte Sergej Taktajew den gegnerischen Keeper nach einem Rückpass unter Druck, luchste ihm den Ball ab und wurde nach Ansicht des nicht immer sicher wirkenden Schiris dabei gefoult. Den Elfmeter verwandelte Julian Stengritt zur Pausenführung.

Direkt nach dem Seitenwechsel gelang es dem FCC, an die guten Minuten vor der Pause anzuknüpfen – über die rechte Seite herausgespielt gelangte der Ball zu Björn Korte, der aus 18 Metern unhaltbar versenkte (48.).

Schmallenberg gab sich aber noch nicht geschlagen und verkürzte sehenswert aus 20 Metern zum 3:2. Spannend wurde es aber nicht mehr, da im direkten Gegenzug Christoph vom Hofe aus der Drehung nach einer Ecke das 4:2 erzielte. Sergej Taktajew und Holger Schmidt schraubten das Ergebnis noch auf 6:2 hoch.

Auch unsere zweite Mannschaft konnte den ersten Saisonsieg feiern. Ein lupenreiner Hattrick von Lukas Hamm in der ersten Halbzeit reichte am Ende für einen 3:2 Erfolg bei der SG Eversberg/Heinrichsthal/Wehrstapel II.