Der FCC modernisiert seine Sportanlagen

Der FC 1926 Cobbenrode e. V. plant derzeit als wichtige Maßnahmen in der Infrastruktur die  Modernisierung und Sanierung des Breitensport-/Freizeitsporttraktes (Sport- und Bewegungsraum) sowie die Umrüstung der bestehenden Flutlichtanlage auf LED-Beleuchtung.

Zuwendungsbescheide im Rahmen der Projektförderung von Investitionsmaßnahmen an Sportstätten gemäß Förderrichtlinie ‘Moderne Sportstätten 2022‘ des Landes NRW hat der FCC bereits zu beiden Modernisierungsmaßnahmen erhalten. Des Weiteren wird noch eine Mit-Finanzierung der Umrüstung der Flutlichtanlage auf LED-Fluter durch eine Projektförderung im Rahmen der ‘Nationalen Klimaschutzinitiative‘ des Bundesumweltministeriums erwartet.

Sanierung und Modernisierung des Sport- und Bewegungsraumes

Das Sportangebot des FC 1926 Cobbenrode e. V. muss sich zunehmend auf die gesellschaftlichen Veränderungen und Bedürfnisse von Zielgruppen einstellen. Einen wesentlichen Ansatzpunkt zu einer zukunftsfähigen nachhaltigen Vereinsentwicklung sieht der FC 1926 Cobbenrode e. V. in der Erweiterung und in dem Ausbau des Freizeit-, Breiten-, Freizeit- sowie des Rehabilitations- und Gesundheitssportangebotes.

Der vorhandene vereinseigene Sport- und Bewegungsraum soll daher von seiner Gestaltung und Beschaffenheit den Anforderungen der unterschiedlichen Sportgruppen im Freizeit-, Breiten-, Gesundheits- und Präventivsport angepasst werden. Der Sport- und Bewegungsraum soll flexibel in der Gestaltung und multi-funktional nutzbar sein. Die Ausgestaltung des Sport- und Bewegungsraumes muss aber auch ermöglichen, Ambiente und (Wohlfühl-)Atmosphäre (z. B. für Entspannungskurse, Yoga- Kurse) zu schaffen.

Die Modernisierungsarbeiten sollen noch im Dezember 2020 zunächst mit Eigenleistungen begonnen werden. Die nutzungsgerechte Modernisierung und Sanierung umfasst insbesondere die Gewerke Verlegung eines Sportbodens, Malerarbeiten, Wärmeversorgung, Beleuchtung und Beschallung.

Umrüstung der Flutlichtanlage auf LED-Fluter

Zur Beleuchtung des Kunstrasenplatzes des FC 1926 Cobbenrode e. V. werden zurzeit noch sehr veraltete Leuchtmittel und Strahler eingesetzt. Die derzeitige Flutlichtanlage wurde bereits im Jahr 1964 installiert.

Die Beleuchtung von Sportstätten stellt den größten Stromverbrauch und somit einen der wichtigsten Kostenfaktoren eines jeden Sportvereines dar. Die bisherige konventionelle Sportplatzbeleuchtung (HQl), wie sie auch beim FCC eingesetzt wird, verbraucht bis zu über 70% mehr Energie als LED Technologie.

LED-Beleuchtung geht beim Einschalten sofort auf 100% Leistung. Es wird keine Vorwärmzeit benötigt. Dadurch kann die Beleuchtung zwischen einzelnen Trainingsabschnitten oder Spielen reduziert oder komplett ausgeschaltet werden. Somit werden weitere Energiekosten gespart. Die LED-Beleuchtung stellt eine normgerechte, helle und gleichmäßige Ausleuchtung des gesamten Platzes sicher. Die Beleuchtungsstärke kann auf einfache Weise auf die jeweilige Anwendung eingestellt werden. Einzelne Bereiche des Platzes können auch komplett ausgeschaltet werden, sofern sie nicht benötigt werden,  z.B.  bei Torwart Training oder Halbfeldspiel, um weitere Stromkosten zu sparen. LED-Licht lässt sich zielgenau einstellen, somit wird die Blendung der Anwohner durch das Flutlicht im Vergleich zu konventioneller Beleuchtung drastisch reduziert.

Installiert werden soll eine hocheffiziente und nutzungsgerechte Beleuchtung einschließlich Regelungs- und Steuerungstechnik zur zonenweisen zeit- und präsenzabhängigen Schaltung (z. B. zweistufig für Training und Wettkampf). Die Beleuchtungsplanung wurde von einer Fachfirma erstellt. Mit der Installation der neuen LED-Flutlichtanlage wird in der ersten Hälfte des Jahres 2021 gerechnet.